©2019 by joecurtainwall.com

Suche
  • joecurtainwall

The second best things in life are very expensive (Coco Chanel)

Coco Chanel hat gesagt: "The best things in life are free, the second best are very expensive." Die besten Dinge im Leben sind die Dinge, die nichts kosten, aber umso wertvoller sind: Liebe, Beziehung, die Freude des Moments, Kinderlachen, ein Sonnenaufgang, der Geruch einer glücklichen Kindheit etc. Zum Beispiel: gekaufte Liebe ist keine Liebe und macht nicht glücklich, sondern zieht in den Sog des Unglücks, Freudlosigkeit ist etwas vom Schlimmsten, was einem passieren kann, eine unglückliche Kindheit ist etwas zutiefst Unerfreuliches.

Die zweitbesten Dinge im Leben sind sehr teuer. Das kann, muss aber nicht so sein. Es bedeutet nicht, dass ein Ferrari oder Porsche ein Vielfaches an Wert haben als ein Brot-und-Butter-Auto. Natürlich ist es schön, wenn man Luxus geniessen darf. Wer zum Beispiel in Italien in einem Zwei- oder Dreisterne-Hotel gehaust hat und die Wahl hat, in einem Fünfsterne-Hotel zu residieren, wird sich wohl eher für das Luxushotel entscheiden als für das runtergerockte Hotel, das das letzte Mal vor fünfzig Jahren renoviert wurde. Lieber ein gutes Essen in einem Luxushotel als der schlechte Hotelfrass für Touristen, die sich noch dazu um das Buffet streiten.



Karl Lagerfeld sagte es so: "The second-best things in life are very expensive - because people will often pay more for what they don`t need than for what they need. Luxury is often judged on moral grounds, but if you think economically there are great benefits." (aus: https://www.nytimes.com/2015/12/10/opinion/are-the-best-things-in-life-free.html, zugegriffen am 17.10.19). Menschen möchten sich häufig mit einem guten Gefühl umgeben: mit etwas, das ihnen sprichwörtlich gut tut: mit einer schönen Bibliothek oder einem schönen Weinkeller voller Vintage-Wein oder mit schönen Sportautos, einer schönen Villa etc. Doch die Frage ist berechtigt, ob es das alles braucht? Wie gross ist der ökologische Fussabdruck, wenn man dies alles zusammennimmt? Und: genügt es nicht, sich mit den besten Dingen zu begnügen?



Hier soll keine moralische Wertung stattfinden, jede und jeder soll nach ihrer / seiner Facon glücklich werden, dazu stehe ich. Doch auch für eine Option für mehr Qualität statt Quantität, mehr Gutes statt mehr Billiges, mehr Wohltuendes statt Schlechttuendes, Nachhaltigkeit statt viel Konsum. Jede und jeder muss es am Ende für sich entscheiden. Doch ich persönlich möchte keinen Müll essen, sondern lieber gute Lebensmittel (und das kann z.B. auch eine wunderbare Brennessel-Suppe sein), ich möchte keine Dinge kaufen, die am nächsten Tag schon verlebt oder kaputt sind. Ich möchte kein Plastik-Spielzeug für die Kinder kaufen, das bei einmal Bespielen schon in die Bestandteile zerfällt. LIeber ein wertiges Holzspielzeug, das zwar zwanzigmal soviel kostet wie die Import-Ware, dafür aber auch manche Kinder-Attacken aushalten kann. Und wenn ich die Wahl habe zwischen Trash-Dingen, die den Müllberg rasant ansteigen lassen, weil sie sofort oder innerhalb kürzester Zeit kaputt gehen und den Second-best-Dingen, dann wähle ich sehr gerne die zweitbesten Dinge, wohlwissend dass die besten Dinge im Leben kostenlos sind.


In diesem Sinne ist es gut, wenn man sich auf die besten Dinge des Lebens besinnt: Nicht noch mehr Termine, noch mehr Alarm via Smartphone, sondern in den Mono-Tonus, in den einfachen Lebensvollzug hineinkommen. Weniger konsumieren macht freier. Lieber etwas weniger essen und dafür etwas Gutes, als viel und Schlechtes, wie z.B. im mittelmässigen und billigen Touri-Urlaub im Süden.

Deshalb stimme ich Coco Chanel zu: lieber Asia-Tempel als Fastfood mit Blähbauch, lieber wertige Kunst statt millionenfach duplizierte Instant-Bilder aus dem Möbelhaus, lieber ein gutes Auto als ständig in der Werkstatt, lieber ein gutes Buch lesen als Privatfernsehen reinziehen, lieber Kinderlachen als allein mit dem Bier auf dem Sofa liegen - das Leben kann so schön sein, es gilt, den Blick zu schärfen für die besten Dinge und die zweitbesten Dinge.

Herzlich Dein Joe Curtain Wall.




84 Ansichten